Kontakt
LinkedIn
Youtube
Systeme

Brandschutzsysteme

Optimale Sicherheit - Brandschutz mit System

BÜFA®-Firestop Produkte

Bei der Herstellung von Verbundwerkstoffen ist es wichtig, dass bestimmte Bauteil-Eigenschaften, ein hoher Grad an Wirtschaftlichkeit sowie der vorgeschriebene Brandschutz erzielt werden. In allen Systemen, in denen glasfaserverstärkte Kunststoffe eingesetzt werden, macht BÜFA®-Firestop den Verbundwerkstoff GFK zu einem flammwidrigen Material und die GFK-Verschalung zu einer Brandschutzwand.

Die Produkte der BÜFA®-Firestop-Palette können einzeln oder in Kombinationen ihre Qualitäten in diversen Einsatzgebieten optimal ausspielen. Das Lieferprogramm der BÜFA®-Brandschutzsysteme ist sehr umfassend und reicht von Gel- und Topcoats über verschiedenste Harze und Klebeharze, Glas- und Core-Materialien bis hin zu Additiven, Peroxiden, Trennmitteln und Verarbeitungsmaschinen. Fragen Sie gerne auch nach unseren Styrol-armen Brandschutz-Produkten.

Komplettprogramm Brandschutzsysteme

Warum BÜFA-Brandschutzsysteme?

1. Eigene Forschung und Entwicklung
2. Eigene Produktion
3. Eigenes Prüfcenter mit folgenden Prüfmethoden:


•  ISO 5660 (Cone Calorimeter)
•  DIN 5510-2
•  LOI (Limited Oxygen Index) ISO 4589-2
•  UIC 564-2
 
Das Ergebnis: Maximale Sicherheit und maximale Effizienz bei minimalen Kosten.

Unsere BÜFA®-Firestop Produkte

BÜFA®-Firestop Gelcoats

Für höchste Brandschutz-Performance hat BÜFA eine Vielzahl von Firetop-Gelcoats im Programm, denn im Zugverkehr, im Schiffbau oder im Bau- und Konstruktionssektor sowie in der Windenergie gilt es strenge Normen einzuhalten. Bei den BÜFA®-Firestop Gelcoats handelt es sich um Produkte, die das bei Laminaten dahinter befindliche UP-Harz zuverlässig vor Flammen schützt. Dank einer präzise abgestimmten Kombination spezieller Flammschutzadditive werden mit diesen Gelcoat sehr hohe brandschutztechnische Eigenschaften erreicht.
 
Verschieden Harzbasen:

BÜFA®-Firestop Gelcoats sind flammwidrig ausgerüstete, halogenfreie Produkte, basierend auf verschiedenen Polyesterharzen, gelöst in Styrol.
 
Verarbeitungsmöglichkeiten:
Die BÜFA®-Firestop Gelcoats werden für verschiedene Verarbeitungsoptionen, wie Hand-, Spritz oder Rollqualitäten, angeboten.
 
Einfärbungen möglich:
Im BÜFA®-Firestop-Portfolio gibt es Gelcoats, die auf Kundenwunsch nach RAL eingefärbt werden können.
 
Brandschutz System:
Das BÜFA®-Brandschutz-Portfolio bietet eine breite Auswahl von Gelcoat, Harz und Verstärkungsmaterialien an, die perfekt aufeinander abstimmt sind. Als Systemlösung können so verschiedene Norm erreicht werden.

 

BÜFA®-Firestop Harze

Für unsere innovativen Brandschutzsysteme haben wir verschiedene Brandschutzharze im Programm. Sie basieren auf unterschiedlichen Harzbasen und sind mit verschiedenen Additiven ausgestattet. Im Fokus der Produktentwicklung, stehen neben den hohen Brandschutzeigenschaften, die einfache Verarbeitung sowie sehr gute mechanische Eigenschaften.

Verschieden Harzbasen:
BÜFA®-Firestop Harze sind flammwidrig ausgerüstete, halogenfreie Produkte, basierend auf verschiedenen Polyesterharzen, gelöst in Styrol.
 
Verarbeitungsmöglichkeiten:
Die BÜFA®-Firestop Harze werden für verschiedene Verarbeitungsoptionen, wie Handlaminierung, Vakuuminfusion und das Injektionsverfahren RTM bzw. RTM light angeboten. Produkteigenschaften, wie Reaktivität, können auf Kundenwunsch individuell eingestellt werden.
 
Brandschutz System:
Unser Brandschutz-Portfolio bietet eine breite Auswahl von BÜFA®-Gelcoat, -Harz und -Verstärkungsmaterialien an, die perfekt aufeinander abstimmt sind. Als Systemlösung können so verschiedene Norm erreicht werden.

 

BÜFA®-Firestop Verkstärkungs-, Kern- & Vliesmaterialien

Für verschiedenste Brandschutzanforderungen bieten wir eine Vielzahl von Verstärkungs-, Kern- & Vliesmaterialien als Teil der Systemlösung an. Geringes Gewicht, chemische Inertheit und hohe mechanische Eigenschaften in der richtigen Orientierung sind die wichtigsten Elemente bei der Auswahl von Verstärkungsmaterialien in verschiedenen Verarbeitungsverfahren. Im Programm sind passende Faserverstärkung in Form von Matten oder Geweben/Gelegen und Kombinationen daraus, diese stehen in verschiedenen Dichten zur Verfügung.

Kombinantion:
Für die Kombination mit den richtigen Harzen, kann die Glasfaser entweder als Pulvermatte, Schnittmatte, Komplex, Direkt- und Spritzroving, Rovinggewebe, Endlosmatte und Gelege angewendet werden. Wählen Sie das passende Verstärkungsmaterial zu Ihrem Verarbeitungsverfahren.
 
Brandschutz System:

Unser Brandschutz-Portfolio bietet eine breite Auswahl von BÜFA®-Gelcoat, -Harz und -Verstärkungsmaterialien an, die perfekt aufeinander abstimmt sind. Als Systemlösung können so verschiedene Norm erreicht werden.

 

BÜFA®-Firestop Klebeharze

BÜFA®-Firestop-Liquid Mat ist kobalt-vorbeschleunigt, faserverstärkt und mit ATH gefüllt. BÜFA®-Firestop-LIQUID MAT zeichnet sich durch gute mechanische Eigenschaften aus - insbesondere in Hinblick auf Schlagzähigkeit und Bruchdehnung.

BÜFA®-Firestop-Liquid Mat wird in erster Linie als "flüssiges Laminat" zwischen Gelcoat und Glasmatte eingesetzt. Es dient bei Formteilen mit scharfen Kanten und schwieriger Geometrie zum Glätten der Konturen. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass beim Aufbau des Laminates die Glasfasern an allen Stellen gut anliegen. Ein Aufstellen der Fasern und somit die Bildung von Hohlräumen zwischen Gelcoat und Laminat wird dadurch vermieden.

 

 

BÜFA®-Firestop Schaumharz

Das BÜFA®-Firestop Schaumharz ist eine Komplett-Lösung für die Leichtbau-Industrie auf RTM-Basis. Es erfüllt die höchste Brandschutznorm EN45545-2 (HL2) in Kombination mit BÜFA®-Firestop GC S 285. Als Treibmittel muss hier der BÜFA®-Accelerator „Foaming Agent“ eingesetzt werden, sowie ein Peroxid, wie beispielsweise das Curox M-303.
 
Ihre Vorteile:

  • Leichtere Teile (bis zu 45% weniger Gewicht)
  • Materialeinsparung
  • Wärme- und Geräuschedämmung
  • Vielseitige Möglichkeiten für Form- und Farbgebung
  • Anpassbare Feuerbeständigkeit
  • Homogene Schaumbildung
  • Gute Verarbeitungseigenschaften
  • Hohe Oberflächengüte

 

BÜFA®-FireFox System

Das beste Best Choice Brandschutz-System

BÜFA®-FireFox ist das Premium System zur Herstellung von brandgeschützten faserverstärkten Composite-Bauteilen in geschlossenen Verfahren (z. B. RTM-,  Infusion-, Injektion-Verfahren). Einzelkomponenten erlauben eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten für ganz individuelle Kundenanforderungen.

 

Sorgt für Gewichtseinsparungen bis zu 40 % ohne Leistungsverlust

Bei maximaler Festigkeit mit vielfach höherer Zugfestigkeit und Wärmeformbeständigkeit

 

Für faserverstärkte Anwendungen

High Performance auf allen Ebenen

Langjährige Expertise & kundenspezifische Lösungen

In das BÜFA®-FireFox System sind über 20 Jahre Brandschutz-Fachexpertise von BÜFA Composite Systems eingeflossen. BÜFA ist der Entwickler sämtlicher chemischer Komponenten. Das BÜFA®-FireFox System bietet kundenspezifische Lösungen für geschlossene Verfahren unter fachlicher Unterstützung unserer Experten.

Höchstleistung im System & branchenübergreifende Anwendungen

Das BÜFA®-FireFox System führt Brandschutz und mechanische Performance zusammen. Kunden aus den verschiedensten Branchen nutzen bereits dieses System: z. B. Windenergie, Boots- und Schiffbau, Kunden aus dem Schienenfahrzeugbau und dem Bauwesen.

Maximaler Leichtbau

Ein Systembestandteil des BÜFA®-FireFox ist das BÜFA®-Schaumharz mit integriertem Brandschutz für RTM-Anwendungen. Vorteile des ungefüllten Leichtbau-Systems sind Materialeinsparung und kurze Taktzeiten. Es bedarf kaum der Nacharbeiten und erlaubt eine emissionsarme und maschinengesteuerte Verarbeitung. Produktvorteile wie Geräuschdämpfung und Wärmemisolierung fördern weitere Nachhaltigkeit.

Herausragende mechanische Eigenschaften & höchster Brandschutz

Das BÜFA®-FireFox System garantiert brandgeschützte Composite-Bauteile mit herausragenden mechanischen Eigenschaften bei maximaler Festigkeit mit vielfach höherer Zugfestigkeit und Wärmeformbeständigkeit. Selbstverständlich nach höchsten europäischen und internationalen Brandschutznormen, wie beispielsweise, der EN45545-2.

Cone Calorimeter – zur Untersuchung des Brandverhaltens

Brandschutz-Test

Prüfcenter Brandschutz

Mit Hightech Leben retten

Ob ein Bauteil bestimmte Brandschutzanforderungen erreicht oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab. Schichtdicken, Zusammensetzung und Struktur der Laminate, Natur und Art der Lackierung – wie sich das Produkt im Brandfall verhält, ergibt sich aus dem komplexen Zusammenspiel all dieser Komponenten und lässt sich noch nicht zufriedenstellend simulieren. Daher ist hier ein Brandversuchslabor mit leistungsfähigen Messgeräten gefragt – und die Erfahrung, die BÜFA-Mitarbeiter durch ihre jahrzehntelange Prüfpraxis sammeln konnten.


Die BÜFA-Entwicklungsabteilung verfügt unter anderem über ein Cone-Kalorimeter für Messungen nach ISO 5660, aus dessen Analysen mit größter Genauigkeit auf die Materialperformance in anderen Prüfverfahren zurückgeschlossen werden kann. Maschinen für Prüfungen nach deutschen und internationalen Normen wie DIN 5510, UIC 564-2, ISO 4589-2 (Limited Oxygen Index, LOI) und IMO 1006 runden die Möglichkeiten ab – wiederum nur ein kleiner Ausschnitt aus dem kompletten BÜFA-Testangebot für Kunstharz-Produkte.

 

Komplettprogramm Brandschutzsysteme

Prüfcenter Brandschutz Laborleistungen

 

Wirkungsweise von Brandschutzsystemen

BÜFA®-Firestop – Brandschutz mit System

In allen Systemen, in denen glasfaserverstärkte Kunststoffe eingesetzt werden, macht BÜFA®-Firestop den Verbundwerkstoff GFK zu einem flammwidrigen Material und die GFK-Verschalung zu einer Brandschutzwand.

Fazit: BÜFA®-Firestop schützt sich selbst. Die außerordentliche Wirkung wird erreicht durch:

1. Carbonisierung

Das integrierte Flammschutzmittel wird durch die Hitzeeinwirkung zu Polyphosphorsäure umgesetzt. Die dadurch carbonisierte Oberfläche wirkt als Schutzschicht.

2. Wasserabspaltung

Aluminiumhydroxid wird bei Temperaturen über 200 Grad Celsius in Aluminiumoxid und Wasser gespalten. Das Wasser kühlt den Brandherd und verdünnt die entstehenden Rauchgase. Aluminiumoxid bildet eine keramische Schutzschicht.

3. Intumeszenz

Durch erhöhte Temperatureinwirkung schwillt die Oberfläche des Bauteils an. Dabei scheidet die Oberfläche einen kohlenstoffhaltigen Schutzschaum ab.

4. Wirkung in der Gasphase

Durch effiziente Unterdrückung von Brandherden schon in der Gasphase wird ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindert.
 
Die Produkte der BÜFA®-Firestop-Palette können einzeln oder in Kombinationen ihre Qualitäten in allen erdenklichen Einsatzgebieten optimal ausspielen. Alle BÜFA®-Firestop-Produkte werden streng nach deutschen und internationalen Normen geprüft. Sie sind problemlos und schnell zu verarbeiten, ohne dass an den Herstellungsprozess besondere Anforderungen gestellt werden müssen. BÜFA®-Brandschutzsysteme verleihen GFK-Bauteilen den notwendigen Brandschutz und bieten Ihnen somit eine optimale Sicherheit. Innovative Lösungen für alle Anwendungen!